Pressestimmen zu Deutschland - Portugal

Frankreich:
L'Équipe: «Der unverbesserliche Altruist Müller zeigt mit seinem Triple bereits im ersten Spiel, was für ein Torjäger er ist. Echte oder falsche Nummer 9 - dieser Mann ist gefährlich.»
Le Figaro: «Deutschland walzt Portugal nieder. Das Team um Ronaldo wird sich vor den nächsten Spielen gegen die USA und Ghana wieder aufrichten müssen, wenn es noch auf die nächste Runde hoffen will.»
Le Parisien: «Müller stellt Ronaldo in Schatten. Portugal weint.»
Libération: «Deutschland demütigt Portugal»  

Großbritannien:
Daily Mirror: «Die Deutschen sehen erstklassig aus, als sie Ronaldo ins Wanken bringen.»

Daily Telegraph: «Ronaldo wird vom eleganten Müller in den Schatten gestellt»
Guardian: «Müller-Zeit - Deutschland verblüfft Portugal»
Independent: «Deutschland vermasselt Ronaldo die Tour»
Sun: «Gemüllert! Thomas' Hattrick macht Ronaldo platt. Die Deutschen waren großartig, Portugal erbärmlich. Das ergab eine explosive Mischung - und ein klares Ergebnis für den WM-Favoriten.» 

 

Italien:
Corriere della Sera: «Kraftprobe. Deutschland äschert Portugal ein. Dreimal Müller, während Ronaldo nur ein Phantom ist. Der mieseste WM-Start für ihn.»
Corriere dello Sport: «Deutschland macht Angst, Portugal ist demoliert. Bei der WM sind damit alle gewarnt: Auch Deutschland ist jetzt in Brasilien angekommen.»
Gazzetta dello Sport: «Deutschland-Show mit Müller. CR7 erniedrigt. Die Deutschen feiern mit einem überzeugenden Erfolg ihre 100. Partie in der WM-Geschichte.»
La Repubblica: «Wie üblich macht Deutschland schon allen Angst. Ronaldo weggefegt. Müller-Triple vor den Augen einer euphorischen Merkel.»
La Stampa: «100 Prozent Germania. Deutsche Übermacht: Portugal unter den Augen von Angela Merkel ausradiert.»
 
Niederlande:
Algemeen Dagblad: «Deutschland ließ mit starkem Müller nichts vom frustrierten Portugal übrig.»
De Telegraaf: «Saudummer Pepe verdirbt es. Deutschland macht Portugal platt nach Roter Karte für Wiederholungstäter»
De Volkskrant: «Der Titelkandidat hatte einen Traumstart - Blödsinniger Pepe»
 
Österreich:
KronenZeitung: «Der Hammer. Bei deutschem Tor-Feuerwerk brannten den Portugiesen die Sicherungen durch.»
Kurier: «Alles Müller. One-Man-Show am Staatsfeiertag.»
Die Presse: «Die Erwartungen steigen. Deutschland deklassiert Portugal.»
Der Standard: «Schland müllert die armen Portugiesen. Das deutsche Team hat sich sehr, sehr eindrucksvoll ins brasilianische Turnier gemeldet.»
 

Portugal:
A Bola: «Ohne Kopf und ohne Füße: Die Seleção erleidet bei ihrem WM-Start gleich ein Debakel.»
Correio da Manhã: «Die Deutschen profitieren von einem schlechten Schiedsrichter und einem abgemeldeten Ronaldo.

Diário de Notícias: «Portugal erleidet seine höchste WM-Niederlage aller Zeiten. Die Deutschen überfahren die portugiesische Elf mit einer fußballerischen Gala-Darbietung. Der Platzverweis von Pepe und die Verletzungen Hugo Almeida sowie Fábio Coentrão machen die ohnehin schwere Aufgabe nun noch komplizierter. Schlimmer hätte es für Portugal kaum kommen können.»
Jornal de Notícias: «Ein schwarzer Tag für Portugals Seleção! Zum Start in die WM ging alles schief.»
O Jogo: «Eine schöne Bescherung! Portugal kassiert seine höchste WM-Niederlage, und das Team beklagt sich über den Schiedsrichter.»
Público: «Portugals Auftakt bei der WM 2014 war nicht schlecht, sondern sehr schlecht. Das Team von Paulo Bento erlitt gegen Deutschland die schwerste Niederlage, die Portugal jemals in einem WM-Turnier hinnehmen musste. Auf die vier Gegentore hatten die Portugiesen keine Antwort. Dann kamen noch ein Platzverweis und zwei schwere Verletzungen hinzu. Portugal hatte den Deutschen nichts entgegenzusetzen.»
Record: «Ein Desaster! Und für das nächste Spiel hat Portugal den Ausfall von drei Spielern zu verkraften.» 
 
Spanien:
ABC: «Deutschland macht Portugal platt. Thomas Müller nimmt als verkappte Sturmspitze mit einem Dreierpack das Team von Cristiano Ronaldo auseinander.»
El País: «Deutschland zerstört Portugal mit einer prachtvollen fußballerischen Darbietung. Die Art und Weise, mit der die Deutschen die portugiesische Elf zerlegt haben, macht sie nun zum klarsten WM-Favoriten.»