Literarisches

Auch zu dieser WM gibt es mal wieder haufenweise Bücher zum Thema Fußball, ganz abgesehen von so Klassikern wie  "Fever Pitch" von Nick Hornby und "Eine Saison mit Verona" von Tim Parks, die beide absolut empfehlenswert sind.

Auf die Biografie des Unsympathen Frank Ribery, die in vielen Buchhandlungen auslag, verzichte ich an dieser Stelle, zumal er eh nicht an der WM teilnehmen kann. Dafür gibt es eine Neuauflage eines erstmals 2006 erschienenen Klassikers:

 

Fußball unser (dritte aktualisierte Auflage)

Die Geschichte ist so gut, dass wir sie weiterschreiben mussten.Wieder entfaltet der Fußball seinen speziellen Zauber, wenn man in dieser besonderen Weise von ihm erzählt. Von Torhütern, die erstaunlich viele Tore geschossen haben. Von Spielern,die den Verstand verloren haben. Von der genauen Zusammensetzung einer Stadionwurst, von den Zeiten, als mit Schädeln gespielt wurde und von der mittlerweile unüblichen Praxis der Ballgewinnung durch Enthauptung. Es gibt so viel wunderbares Wissen, das den Fußball umgibt; Wissen, das arg verstreut an den Rändern des Spiels liegt; Wissen, das unentdeckt in seinem Innern schlummert: Wissen, das es zu einer Freude macht, an dieses im Grunde so einfache Spiel zu glauben. Und wie das so ist, mit dem Wissen, von dem man nichts wusste: Es ließe sich prima ohne leben, aber mit lebt es sich sogar noch besser. Gott sei s gelobt, das Gotteslob ist zurück Für Liebhaber des Originals Von den Autoren des Bestsellers Ein Mann. Ein Buch. Hier der Link zum Buch...

 

 

Fußball-Weltmeisterschaft

Dieser opulente, großformatige Text-Bild-Band versammelt die legendärsten Momente der Fußballgeschichte Ereignisse, die sich Millionen Fans ins kollektive Gedächtnis gebrannt haben: das "Wunder von Bern", das beru hmte "Wembley-Tor" von 1966, Maradonas "Hand Gottes", Zidanes fataler Kopfstoß 2006 oderDeutschlands Gute-Laune-Siege in Su dafrika.Jedes der bisher 19 WM-Turniere seit 1930 wird präsentiert mit den besten Fotos internationaler Agenturen und exklusiven Texten prominenter Autoren, u.a. Christoph Biermann (11Freunde), Christof Siemes (Die Zeit) oder Ludger Schulze, ehemaliger Sportchef der Su ddeutschen Zeitung. Auch bekannte Publizisten aus England (Jonathan Wilson) oder Österreich (Matthias Marschik) zählen zu den Autoren.Das aufwendig gestaltete Buch im edlen Outfit verewigt internationale Fußballgeschichte in einer Attraktivität, wie sie bisher selten erreicht wurde.  Hier der Link zum Buch...

 

Ben Redelings' WM-Album

Geniale Weisheiten, witzige Sprüche und amüsante Anekdoten rund um die Fußball-Weltmeisterschaften finden sich in diesem bunt gefüllten Schatzkästchen - und dazu über 500 atemberaubend lustige Fotos der WM-Geschichte. Fußball-Komiker Ben Redelings erzählt von singenden Holländern, nackten Italienern und infantilen Brasilianern. Noch unterhaltsamer ist nur ein Elfmeterschießen gegen England! Manni Breuckmann über Ben Redelings: »Wenn du die Perlen unter den Fußballanekdoten suchst, dann lass Ben Redelings tauchen.« Hier der Link zum Buch...

Die Weltmeister

Dieses Werk, das lässt sich feststellen, ist einzigartig. Denn noch nie ist ein Buch erschienen, das sämtliche deutschen Weltmeister von 1954, 1974 und 1990 vereint. Dabei geht es in den Texten von Ronald Reng keineswegs nur um die schnöde Formel für den Erfolg – „Herr Beckenbauer, wie haben Sie das gemacht?“. Vielmehr gelingt es dem vielfach ausgezeichneten Autor Reng auf sehr hübsche, einfühlsame Art die wesentlichen Grundzüge eines jeden zu beschreiben, der sich Weltmeister nennen darf; auch wenn sie – wie der Kölner Paul Steiner oder der Bremer Günter Hermann – bei der Endrunde in Italien 1990 keine Minute Einsatz hatten. Selbst den überwiegend verstorbenen „Helden von Bern“ nähert sich Reng in unnachahmlicher Weise. Und was für die Texte des Buches gilt, das lässt sich auch über die Fotografien sagen. Denn die von Reinaldo Coddou H. ausgesuchten Motive dokumentieren nicht nur einfach Fußballer. Sie eröffnen immer auch den Blick hinter den „Weltmeister“ – manchmal durchaus auch ein wenig ironisch, dabei jedoch nie den Respekt vor dem sportlichen Können des Porträtierten verlierend. „Du legst den Ball hin und haust ihn rein“, hat der Weltmeister Andreas Brehme damals über seinen entscheidenden Elfmeter im Finale von Rom 1990 gegen Argentinien gesagt. Unnachahmlich auf den Punkt gebracht, könnte man sagen. Und so funktioniert am Ende auch dieses Buch mit seinen wunderbaren Bildern und den pointierten Porträts. Hier der Link zum Buch...

 

2014 Brasil: Die Weltmeisterschaft (erscheint erst nach der WM!)

Dramatische Spiele, durchtanzte Nächte der Sommer 2014 wird un vergesslich. Für alle, die in Rio, Bahia und Sao Paulo in den Stadien dabei sind, und für jene, die um Mitternacht auf den deutschen Fan- Meilen mit der Elf von Philipp Lahm und Joachim Löw bangen werden. In diesem Turnier bündelt sich alles, was Weltmeisterschaften seit der Premiere 1930 zum globalen Erlebnis werden ließ. Deshalb ist dieses Buch nicht nur ein aktuelles, großformatiges Fußballbuch, das die Dramatik der WM auf vielen Bild-Doppelseiten einfängt. Es ist auch ein Geschichtsbuch und ein Reisebuch. Es blickt zurück auf die großen Spiele, auf Beckenbauer, Müller, Maradona und Pelé. Und es nimmt den Leser mit zum Amazonas und zum Palmenstrand, zu den ein maligen Orten des Sehnsuchtslandes Brasilien. Der Sommer 2014 das Samba-Märchen mit dem ungewissem Finale. Dieses Buch, geschrieben von den WM-Reportern der Süddeutschen Zeitung, erzählt es. Das Samba-Märchen zur WM in Brasilien erzählt von der SZ Sportredaktion Ein Turnierband, ein Reisebuch, ein Bildband,ein Alpha-Buch, ein Traum. Schlicht das finale Buch zum Spiel. Hier der Link zum Buch...

 

Weitere Literaturtipps folgen evtl. noch..